"Deine einzigen Grenzen sind die, die du dir selbst setzt."

Berufserfahrung

Ausbildungen

Lerne mich besser kennen -

in 10 Fragen

Gestalte deine Karriere so, dass du deine Wünsche, Ziele und Träume dabei erfüllen kannst und nicht zwischen LEBENSZEIT und ARBEITSZEIT unterscheiden musst. Denn es ist ein Leben – DEIN Leben. Genau mit dieser Vision lebe ich und genau deshalb möchte ich vor allem junge Menschen dabei unterstützen, diese Karriere zu finden und ihren Job so zu gestalten, dass sie zufrieden sind und genießen was sie tun. Aber auch Unternehmen sollen mit den Mitarbeitern wachsen können, die ihre Ziele am besten voranbringen. Dadurch trage ich gesamtheitlich meinen Teil dazu bei, dass es zukünftig mehr sinnhafte und erfüllende Jobs gibt.

Ich selbst habe einmal einen wirklich grauenhaften On-Boarding Prozess durchlebt, aber auch zweimal erfolgreiche On-Boarding Konzepte eingeführt. Deshalb möchte ich meinen Unternehmenskunden auch in diesem Bereich einen Weg zeigen, wie man selbst bei kleiner Unternehmensgröße einen tollen Prozess erarbeitet. So begeistert man seine Mitarbeiter von Tag 1 und sorgt für eine längere Unternehmenszugehörigkeit.

Durch die lange Zeit im Recruiting und in der Personalberatung weiß ich zudem, dass beide Seiten in Vorstellungsgesprächen sich oft ideal präsentieren wollen, aber dabei eben nicht immer ehrlich sind.  Deshalb ermutige ich meine Kunden dazu sich wirklich authentisch zu präsentieren und erarbeite mit ihnen wie sie das tun können.

Um meine Vision zu erfüllen, ist es deshalb wichtig, dass auch Unternehmen verstehen und kommunizieren, welchen Sinn sie einem Mitarbeiter bieten.  Denn nur so kann sichergestellt werden, dass ein gutes Matching zwischen Unternehmen und Mitarbeiter stattfindet.

Da ich selbst gerne neue Dinge ausprobiere und offen für Abenteuer bin, sei es auf Reisen, bei neuen Sportarten (ich habe erst mit über 30 Skifahren gelernt, und es klappt! 😊) oder auch mal bei einem Track-Day auf der Rennstrecke, bin ich der Meinung, dass ein Coaching-Angebot auch mal anders sein darf. Anders im Sinne von erlebnisreich. Ich biete Erlebnisformate wie das Karrieretraining mit Pferden oder Segelcoaching an, weil ich davon überzeugt bin, dass echte Erlebnisse und positive Assoziationen besser in unserem Unterbewusstsein verankert werden und wir sie nachhaltiger in unser Leben integrieren können. Denn eines steht fest: einen Knoten muss man nicht nur beim Segeln lösen, sondern manchmal auch im Kopf 😉

Unternehmen können diese Erlebnis-Formate ebenfalls als maßgeschneiderte Teamtrainings buchen. Hier steht das Lernen durch Erleben gemeinsam in der Gruppe im Mittelpunkt. Diese Trainings haben das Ziel, für mehr Sinnhaftigkeit und Erfüllung im Job zu sorgen und dadurch Mitarbeiter länger zu halten.  

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Jeder einzelne zieht aus der Zusammenarbeit mit mir ganz persönliche Erkenntnisse und Ergebnisse. Ich kann dir auch nicht garantieren, dass wir das Ziel mit dem du zu mir kommst immer erreichen werden, denn ganz oft passiert während des Coachingprozesses so viel und wir entdecken, dass ein vermeintlich eindeutiges Ziel letztendlich gar nicht zu dir und deinen Bedürfnissen passt oder dass es noch so viele weitere Möglichkeiten gibt.

Was ich dir garantieren kann, ist:

  • dass du dich durch das Coaching selbst besser kennenlernen wirst
  • dass ich Fragen stelle die in den Kern deiner Situation dringen – dorthin wo Freunde oder Familie oft nicht gelangen
  • dass wir deine Situation aus verschiedenen Perspektiven betrachten und du so zu neuen Erkenntnissen gelangen wirst
  • dass ich dir nach jeder Session ergänzende Aufgaben für zu Hause mitgebe und du so weitere neue Impulse bekommst
  • dass du von mir immer offenes, ehrliches und wertschätzendes Feedback erwarten kannst
  • dass ich dir auch offen sagen werde, wenn ich nicht die richtige Person bin um dir weiter zu helfen.

Als Coach bin ich Begleiter auf deinem Weg. Aber du bestimmst das Ziel und die Umsetzung.

Wachstum gehört zu meinen 5 wichtigsten Werten im Leben und das obwohl ich so klein (1,59 m) bin 😉. Ich selbst bin aus meiner Perspektive in meinem Leben stark gewachsen. Von einer eher zurückhaltenden Schülerin die selten ihre Meinung laut ausgesprochen hat, hin zu einer selbstständigen Unternehmerin, die bei ihren Kunden für ihre Ehrlichkeit und Transparenz geschätzt wird. Es ist meine feste Überzeugung, dass unser Leben glücklicher und erfüllter wird, wenn wir regelmäßig neues Lernen, aus unserer Komfortzone springen und über unser Ich das wir noch vor wenigen Wochen oder Monaten waren hinauswachsen. Und ich liebe es andere genau dabei zu unterstützen! 

In den ganzen Jahren im Recruiting war der Punkt den ich am meisten bedauert habe, dass ich neue Kollegen immer nur bis zum Zeitpunkt ihrer Einstellung begleitet habe, aber nie Teil ihrer persönlichen Entwicklung sein konnte. Ich habe schon lange gespürt, dass das die Aufgabe ist, die mich wirklich erfüllen würde, wusste aber vor einigen Jahren noch nicht, wie ich dort hinkomme. 

Die logische Konsequenz wäre vermutlich gewesen, einfach in die Personalentwicklung zu wechseln, aber auch bei dem Einblick den ich in diesen Bereich hatte, habe ich gespürt, dass es mir nicht genug ist.

Deshalb habe ich beschlossen, durch meine Coach- und Trainerausbildung erstmal die nötigen Wissensgrundlagen zu schaffen. Und dann hat sich eine Sache die wir in der Ausbildung gelernt haben auch für mich sehr schnell bewahrheitet: Wenn man die Vision wo man hinmöchte und das Ziel erst einmal klar vor Augen hat, kommt der Weg von ganz alleine. So habe ich dann 3 Monate nach Ausbildungsende und eine Australienreise später meinen Job, den ich bereits auf Teilzeit reduziert hatte, einfach gekündigt und habe mich selbst in das kalte Wasser der Selbstständigkeit geworfen. Und so kalt wie ich dachte, ist es bei weitem nicht 😊

Nach der Schule war ich Au Pair in England und meine Gastmama hatte sich damals gerade als Life Coach selbstständig gemacht. Durch sie habe ich überhaupt das erste Mal von diesem Berufsbild erfahren – denn damals war der Markt noch nicht so von Coaches überflutet wie heute 😉. Schon während dieser Zeit hat sie mich als Versuchskaninchen in die NLP Ausbildung geschickt und das Thema hat mich immer mehr fasziniert. Jedoch habe ich mir selbst jahrelang eingeredet, dass man um erfolgreich Coach oder Trainer zu sein erst einige Kriterien erfüllen muss wie zum Beispiel eine sehr langjährige und vielfältige Berufserfahrung zu haben oder selbst einmal Führungskraft gewesen zu sein. Heute weiß ich, dass es darauf nicht unbedingt ankommt. Den Kunden die zu mir kommen kann ich genau mit der Erfahrung helfen, die ich mitbringe.

Ich selbst gehöre auch zu der Sorte Mensch die nach der Schule lange Zeit nicht wusste, was sie wirklich machen will. Ich hatte einfach keine Ahnung was von den Dingen die ich wirklich gut konnte in einem Job gefragt ist oder in welchem Job ich wirklich authentisch sein kann. Dazu musste ich erst einmal lernen, was wirklich authentisch für mich bedeutet. Meine Au Pair Zeit hat mir da sehr weitergeholfen. Trotzdem hätte ich im Nachhinein lieber Psychologie studiert, als Anglistik & Medienmanagement. Aber mein Learning daraus ist, dass wir aus egal welchem Studien- oder Ausbildungsgang immer viel für uns mitnehmen können und das nicht automatisch bedeutet, dass wir auch einen Beruf in dieser Richtung ergreifen müssen. Während dem Studium habe ich gemerkt, dass ich unbedingt in die HR-Richtung gehen möchte und dann alles dafür getan, das auch zu schaffen. Die Trainer und Coach-Geschichte war dabei immer irgendwo in meinem Hinterkopf, aber ich musste erst eigene innere Grenzen überwinden und mir entsprechende Grundlagen aneignen um diesen Schritt zu wagen. Jetzt weiß ich, dass dies bisher meine beste Karriere-Entscheidung war und freue mich auf alles was sich daraus noch weiter entwickeln wird.

In meiner Freizeit dreht sich bei mir sehr viel um das Thema Essen. Ich bin eine leidenschaftliche Köchin und ein echter Foodie. Mein Papa hat in einem gemeinsamen Kurzurlaub mal gesagt: „Du planst jeden Urlaubstag von einem Essen zum nächsten“. Meinen Freunden und auch meinen Teilnehmern im Coaching und Training kommt das zu Gute, denn sie können sicher sein, dass sie niemals hungrig von mir nach Hause gehen müssen.

Eine weitere Leidenschaft von mir ist alles was mit Wasser zu tun hat. Schwimmen und Schnorcheln habe ich schon immer gern gemocht, aber seit ich das Tauchen und Segeln für mich entdeckt habe ist das ein sehr wichtiger – wenn auch nicht regelmäßiger – Ausgleich. Beim Tauchen wechselt man automatisch die Perspektive, konzentriert sich auf seinen Atem und nimmt einfach nur die faszinierende Welt um sich herum wahr. Wenn wir das über Wasser alle genauso gut hinbekommen würden, wäre unser Leben gleich viel ausgeglichener. Beim Segeln ist es ähnlich: Man spürt den Wind und das Wasser, muss aber gleichzeitig ein klares Ziel vor Augen haben, denn sonst treibt man im Zick-Zack-Kurs dahin.

Ansonsten genieße ich gerne einfach die Zeit mit meinem Ehemann, meinen Freunden oder mache Yoga.

Ich coache und halte Trainings auch auf Englisch, habe es aber bisher noch nicht geschafft, meine Website zu übersetzen. Kommt noch! Wie heißt es im Englischen so schön? Step by step!

Und natürlich biete ich die meisten Formate auch Online an, bedauere es aber zutiefst, dass ich meine Kunden dann nicht mit den nötigen Wohlfühl-Snacks versorgen kann! 😉

Hast du weitere Fragen an mich oder fühlst, dass ich die Richtige bin um dein Wachstum voranzubringen?

Kontaktiere mich

Oder buche dir gleich deinen kostenlosen 30 Minuten Kennenlern-Call mit mir!